GSSK - Fortbildung zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft (IHK)

Die Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft ist als Berufsabschluss nach § 53 Berufsbildungsgesetz (BBiG) anerkannt und gilt nach der Sachkundeprüfung als nächst höhere Qualifikation im Bewachungsgewerbe. Die GSSK ist der modernisierte Nachfolger der ehemaligen Werkschutzfachkraft und ersetzt diese seit einigen Jahren.

Besonders im industriellen Werkschutz, in Sicherheitsabteilungen von Großkonzernen und beim Schutz besonders sicherheitsrelevanter Infrastrukturen sind die Kenntnisse und Fähigkeiten der Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft sehr gefragt.

Die Zulassung zur Prüfung ist grundsätzlich erst mit einer gewissen Berufserfahrung möglich und setzt eine vorangegangene Tätigkeit im Bewachungsgewerbe bereits voraus.

Seminarübersicht

OptionenÜbersicht drucken Anmelden Seminar-Programm
TitelGSSK - Fortbildung zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft (IHK)

ZielDie erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung bei der IHK.
Die mit Erfolg abgelegte Prüfung der IHK führt zum anerkannten Abschluss zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft.
TeilnehmerFür die Teilnahme an unserem Lehrgang gibt es keine speziellen Voraussetzungen. Bitte beachten Sie aber die Zulassungsvoraussetzungen für die Anmeldung zur Abschlussprüfung bei der IHK.

Zur Prüfung zur Schutz- und Sicherheitskraft wird zugelassen, wer folgendes Nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis in der Sicherheitswirtschaft

oder

2. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis, von der mindestens drei Jahre in der Sicherheitswirtschaft abgeleistet sein müssen

und

3. ein Mindestalter von 24 Jahren

und

4. die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang, dessen Beendigung nicht länger als 24 Monate zurückliegt.

Zur Prüfung kann auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.
InhalteDie Lehrgangsinhalte orientieren sich mit folgenden Themen am bundeseinheitlichen Rahmenlehrplan der IHK:

Rechts- und aufgabenbezogenes Handeln

- Rechtskunde
- Dienstkunde

Gefahrenabwehr sowie Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik

- Brandschutz und sonstige Notfallmaßnahmen
- Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz
- Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik

Sicherheits- und serviceorientiertes Verhalten und Handeln

- Situationsbeurteilung und Situationsbewältigung
- Kommunikation
- Kunden- und Serviceorientierung
- Zusammenarbeit im Betrieb
DauerDer Lehrgang beinhaltet 250 Unterrichtseinheiten, die von uns berufsbegleitend über 6 Monate durchgeführt werden. Der Unterricht findet eine Woche pro Monat statt (Montag – Freitag von 9.00 - 17.00 Uhr).
Termine29.04. - 03.05.2019
20.05. - 24.05.2019
17.06. - 21.06.2019
29.07. - 02.08.2019
26.08. - 30.08.2019
23.09. - 27.09.2019

Prüfung 10.10.2019
AnmeldungBitte richten Sie Ihre Anmeldungen bis zum 29.03.2019 an unten angegebenen Kontakt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4 Personen. Der Lehrgang ist auf maximal 10 Teilnehmer begrenzt.
Seminarort63329 Egelsbach, Bachgrund 10
KostenDie Seminarkosten beinhalten:

- Prüfungsgebühren der IHK
- Lehrgangsunterlagen
- Schreibmaterial
- Warm- und Kaltgetränke

Gesamtpreis: EUR 2.600,00 / Teilnehmer
KontaktTSM THARROS Sicherheitsmanagement
Ansprechpartner: Herr I. Katsyfos
Telefon: 06103 - 98 88 297
Mobil: 0179 - 52 71 338
Mo. – Fr. von 9.00 bis 18.00 Uhr
Email: info@tharros-sicherheit.de
Internet: www.tharros-sicherheit.de
OptionenÜbersicht drucken Anmelden Seminar-Programm
//]]>