TSM Akademie

Bildung ist der sicherste Weg in die Zukunft!

Durch eine moderne Bildungspolitik bleiben Unternehmen und ihre Mitarbeiter wettbewerbsfähig, um dauerhaft am Markt zu bestehen und zu expandieren.

Wir unterstützen Unternehmer und Angestellte dabei, den Wert ihrer Leistungen nachhaltig zu verbessern und sich professionell auf die Anforderungen des stetig wachsenden Sicherheitsmarktes einzustellen.

Sie finden bei uns neben der Sachkundevorbereitung nach § 34a der Gewerbeordnung (GewO) und der Ausbildung zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft (GSSK) eine Reihe von fachspezifischen Seminaren zur Weiterbildung von privaten und auch behördlichen Sicherheitskräften.

An unserem Standort in 63329 Egelsbach, im Rhein-Main-Gebiet, bieten wir Ihnen ein fest terminiertes Seminarprogramm an. Zusätzliche Termine können wir bei entsprechender Nachfrage einrichten. Sollte das von Ihnen gewünschte Seminar bereits ausgebucht sein, kontaktieren Sie uns bitte für die Aufnahme in eine Warteliste.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unser Seminarprogramm und nutzen Sie die Möglichkeit, sich ausführlich und kostenfrei von uns beraten zu lassen.

Seminar-Programm § 34a Sachkundeprüfung

Inhouse Schulungen

Wir schulen auch in Ihrem Unternehmen! Den Großteil unserer Seminare bieten wir Ihnen bundesweit auch als Inhouse-Schulungen an. Sie stellen die Räumlichkeiten zur Verfügung, wir das Equipment. Inhaltliche Schwerpunkte richten wir gerne auf die kundenspezifischen Vorgaben Ihrer Auftraggeber aus.

Vor allem für Mitarbeiter, die in hochspezialisierten Sicherheitsbereichen oder solchen mit besonders hohem Gefährdungspotential eingesetzt werden, empfehlen wir ein regelmäßiges, praxisbezogenes Training im tatsächlichen Arbeitsumfeld.

Für weitere Informationen zu Organisation und Preisen kontaktieren Sie uns bitte mit näheren Details, Ihren Wünschen und Anforderungen. Wir lassen Ihnen gerne ein entsprechendes Angebot zukommen.

Qualifikation und Weiterbildung gemäß DIN 77200

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen nach den Qualitätsanforderungen der DIN 77200 durchführen? Dann können Sie auf unsere Unterstützung zählen. Wir erstellen Ihnen ein individuelles Weiterbildungskonzept mit detaillierten Lehrplänen und kümmern uns von der Anmeldung bis zur Zertifikatsvergabe um die Teilnehmerbetreuung und die fachgerechte Umsetzung der einzelnen Module, inklusive arbeitsschutzrechtlicher Unterweisungen.

Wir fördern Auszubildende!

Auszubildende, die eine Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz- und Sicherheit oder zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit im Dualen System absolvieren, werden von uns gefördert.

Wir ermöglichen einzelnen Auszubildenden regelmäßig die kostenfreie Teilnahme an unseren Vorbereitungslehrgängen für die Sachkundeprüfung.

Damit wollen wir ihnen vor allem den Einstieg in die umfangreichen Rechtsgrundlagen dieses Berufsbildes erleichtern und jungen, angehenden Sicherheitskräften helfen, sich auf die bevorstehenden Ausbildungsjahre effektiv vorzubereiten.

Bewerbungen für freie Plätze nehmen wir von Auszubildenden und Ausbildern per Email entgegen. Dazu übersenden Sie uns bitte ihre Kontaktdaten mit einer Kopie des Berufsausbildungsvertrages.

Die Bildungsprämie des ESF – Förderung für Arbeitnehmer

Für unsere Sachkundelehrgänge ist eine finanzielle Unterstützung von bis zu 50% der Kosten durch die Bildungsprämie möglich. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union gefördert.

Mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie kann der Staat für Privatpersonen einmal jährlich bis zu 50% oder maximal 500,00 Euro an Weiterbildungsgebühren übernehmen.

Seit dem 1. Juli 2017 gelten für den Erhalt eines Prämiengutscheins verbesserte Bedingungen.

Das bisherige Mindestalter wurde abgeschafft!


Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn...

  • Sie im Durchschnitt mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden und
  • Sie über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen und
  • vor Veranstaltungsbeginn bei einer Beratungsstelle für die Bildungsprämie vorstellig waren und
  • der Eigenanteil der Kosten vom Seminarteilnehmer selbst getragen wird.

  • Wir sind bei der Beantragung der Bildungsprämie gerne behilflich.
    Hier finden Sie eine Übersicht der Beratungsstellen in Hessen.
    Weitere Informationen finden Sie unter www.bildungspraemie.info

    Kontaktieren Sie unsere Teilnehmerbetreuung einfach telefonisch oder per Email.

 
 
//]]>